Personelle und organisatorische Veränderungen in der NEBIS-Verbundzentrale

23. April 2018

Der bisherige Verbundkoordinator und Leiter der NEBIS-Verbundzentrale Jürgen Küssow wird ab 1. Mai 2018 die Leitung des Projekts Systemintegration bei der Swiss Library Service Platform AG (SLSP) übernehmen.

Das Projekt SLSP und der Verwaltungsrat der SLSP AG befassen sich derzeit aktiv mit dem Aufbau von organisatorischen Strukturen. Im Vordergrund steht dabei, Personal mit den entsprechenden fachlichen Kompetenzen für die weitere Projektarbeit und die künftige SLSP AG zu gewinnen. Der Verwaltungsrat der SLSP AG war an die ETH herangetreten mit der Bitte, Herrn Küssow für die verantwortungsvolle Position eines Projektleiters Systemintegration an die SLSP AG auszuleihen. Dieser Bitte hat die ETH entsprochen und der Wechsel soll nun schnellstmöglich vollzogen werden. Der Zeitraum der Ausleihe ist vorerst auf sechs Monate befristet und ist mit einer Option der definitiven Übernahme durch die SLSP AG verbunden.

Um diese für die NEBIS-Verbundzentrale wichtige Veränderung gut aufzufangen, wurde im Einvernehmen zwischen dem Verbundleiter Andreas Kirstein und mit Jürgen Küssow und den unten genannten Personen folgendes beschlossen:

  • Die NEBIS-Verbundzentrale wird organisatorisch als Team in die Gruppe IT-Services der ETH-Bibliothek integriert.
  • Die künftige Leitung der NEBIS-Verbundzentrale und Teamleitung übernimmt Michèle Dünki, die bisher die Stellvertretung innehat.
  • Die Leiterin der Gruppe IT-Services Madeleine Völlmin wird, nicht zuletzt auf Grund ihrer grossen Erfahrung in der Verbundarbeit, als Vorgesetzte Michèle Dünki bei ihrer künftigen Tätigkeit unterstützen und die Stellvertretung für sie übernehmen.

Für die Services und die Governance des NEBIS-Verbundes wird sich durch die organisatorischen Veränderungen nichts ändern.