ADAM – Anreicherungsservice zu Metadaten

  • ADAM (Aleph Digital Asset Management) als Teil von Aleph betreiben
  • Speicher für Kataloganreicherung bereitstellen

ADAM (Aleph Digital Asset Management) wird als Teil von Aleph betrieben und als Speicher für die Kataloganreicherung bereitgestellt. ADAM steht in den NEBIS-Bibliotheken für die Erfassung von digitalen Primärobjekten (Text-, Bild- und Audio-Dateien) und deren Präsentation im NEBIS-Katalog zur Verfügung. Zudem kann ADAM für die Anzeige von eingescannten Titelseiten und Inhaltsverzeichnissen von Dokumenten, das heisst zur Kataloganreicherung, benutzt werden. Für die Kataloganreicherung besteht neben dem manuellen Verfahren, bei dem jede Bibliothek Inhaltsverzeichnisse etc. selber scannt und mittels ADAM hochlädt, ein von der ZB für die Verbundbibliotheken angebotenes halbautomatisiertes Verfahren. Dazu bietet die NEBIS-Verbundzentrale die Funktion eines Scanauftrags aus der Recherche für die Scanschnittstelle an. Die Textobjekte werden indiziert und für die Recherche suchbar gemacht.